Steuerberater Schlenger & Kollegen
Gisela Schlenger (Steuerberaterin)
Hans-Günter Schlenger (Dipl. Kaufmann, Steuerberater)
Thilo Weibler (Dipl. Volkswirt, Steuerberater)
Wir freuen uns auf Sie...

Aktuelles

26.05.2016 Nutzungsaus­fallentschdigung fr beweg­liches Betriebs­vermgen immer Betriebs­einnahme
Die Nutzungsausfallentschdigung fr ein Wirtschaftsgut des Betriebsvermgens ist selbst dann im vollen Umfang Betriebseinnahme, wenn das Wirtschaftsgut teilweise auch privat genutzt wird. Das hat der BFH mit Urteil vom 27.01.2016 X R 2/14 entschieden. Der Klger, ein selbstndiger...
24.05.2016 Neues Besteuerungs­verfahren - Hightech mit Stolper­steinen
Der Bundestag hat am 12.05.2016 das "Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens" beschlossen. Es regelt unter anderem die vollautomatische Bearbeitung von Steuererklrungen. Damit kann die Bearbeitung schneller erfolgen, aber es drohen neue rechtliche Risiken. Bei der...
19.05.2016 Vorwegge­nommene Werbungs­kosten aufgrund eines Studiums
In einem vor dem Niederschsischen Finanzgericht (Urteil vom 25.02.2016 1 K 169/15) verhandelten Fall absolvierte die Klgerin eine Berufsausbildung als Tierarzthelferin und nahm anschlieend im Streitjahr 2012 ein auswrtiges Medizinstudium in Frankfurt auf. Im Rahmen ihrer...
17.05.2016 Einkommen­steuererklrung fr 2015 - Letzter Abgabetag: Dienstag, 31.05.2016
Der Mai ist gekommen und mit ihm der Abgabetermin fr die Steuererklrung des Jahres 2015. Wer abgeben muss, hat bis zum 31.05.2016 Zeit. Auf Antrag ist eine Fristverlngerung mglich. So knnen Versptungszuschlge vermieden werden. Arbeitnehmer sind in der Regel dazu verpflichtet, eine...
13.05.2016 Zu spte Abgabe der Steuer­erklrung darf nicht auto­matisch teuer werden
Bundestag bert ber Gesetz zur Moderni­sierung des Besteuerungs­verfahrens
Kommen die automatischen Zuschlge fr Steuerzahler, die ihre Steuererklrung zu spt abgeben? Bisher entscheiden die Finanzbeamten im Einzelfall, ob ein Versptungszuschlag fllig wird. Doch knftig sollen automatisch 25 Euro pro Monat anfallen, wenn die Steuererklrung nicht pnktlich beim...
11.05.2016 Ein groer Erfolg fr Steuer­zahler!
Steuer­erklrung darf knftig spter beim Finanzamt sein
Mehr Zeit fr die Steuererklrung! Dafr hatte sich der Bund der Steuerzahler (BdSt) eingesetzt - mit Erfolg. Denn wenn am morgigen Donnerstag der Bundestag zustimmt, knnen Steuerzahler ihre Steuererklrung in den kommenden Jahren bis zum 31. Juli abgeben und nicht mehr bis sptestens 31. Mai...
10.05.2016 Doppelte AfA bei Bebauung des Ehegatten­grundstcks
Bebaut der Unternehmer ein betrieblich genutztes Grundstck, das ihm zusammen mit seinem Ehegatten gehrt, sind Wertsteigerungen der dem Ehegatten gehrenden Grundstckshlfte nicht einkommensteuerpflichtig, wie der BFH mit Urteil vom 09.03.2016 X R 46/14 entschieden hat. Hieraus knnen sich...
06.05.2016 Kosten fr Heimunter­bringung lediglich aus Alters­grnden keine auerge­whnlichen Belas­tungen
Das Niederschsische Finanzgericht (Urteil vom 15.12.2015 12 K 206/14) hat entschieden, dass die mit einer Heimunterbringung in Zusammenhang stehenden Aufwendungen keine auergewhnlichen Belastungen ( 33 EStG) darstellen, wenn die Unterbringung ursprnglich lediglich aus Altersgrnden - und...
03.05.2016 Nach­rstung elektro­nischer Laden­kassen
Der Gesetzgeber will gegen manipulierbare Ladenkassen vorgehen: Ab 2019 mssen elektronische Registrierkassen ber eine technische Sicherheitseinrichtung verfgen. Betroffen sind auch ehrliche Unternehmer, die dann neue Kassen anschaffen oder bestehende Kassen nachrsten mssten. Mit dem...
28.04.2016 Warum die Renten­erhhung auch eine Schatten­seite hat
Im Juli steigen die Renten - das ist eine gute Nachricht fr die Senioren. Doch die Erhhung hat auch ihre Schattenseite: Immer mehr Rentner rutschen in die Steuerpflicht. Nach einer Prognose des Bundesfinanzministeriums aus dem Dezember 2015 werden ca. 128.000 Senioren wegen der Rentenerhhung...
26.04.2016 Fahrt­kosten bei Vermietung und Ver­pachtung regelmig in voller Hhe abziehbar
Vermieter knnen Fahrtkosten zu ihren Vermietungsobjekten im Regelfall mit einer Pauschale von 0,30 Euro fr jeden gefahrenen Kilometer als Werbungskosten geltend machen. Die ungnstigere Entfernungspauschale (0,30 Euro nur fr jeden Entfernungskilometer) ist aber dann anzuwenden, wenn das...
21.04.2016 Steuermin­dernder Abzug von Unterhalt: Anrechnung von Elterngeld umstritten
Der BFH muss entscheiden, ob das Elterngeld ganz oder teilweise zu den Einknften und Bezgen eines Unterhaltsempfngers gehrt. Das kann sich erheblich auf die Absetzbarkeit von Unterhaltsleistungen auswirken. Unterhaltszahlungen an Angehrige oder auch an den nichtehelichen Lebenspartner...
19.04.2016 Prozess­kosten fr die Geltend­machung von Schmerzens­geld keine auerge­whnliche Belastung
Kosten eines Zivilprozesses, mit dem der Steuerpflichtige Schmerzensgeld wegen eines rztlichen Behandlungsfehlers geltend macht, sind keine auergewhnlichen Belastungen. Dies hat der BFH mit Urteil vom 17.12.2015 VI R 7/14 entschieden und damit die Steuerermigung gem. 33 EStG...
15.04.2016 Lang­jhrige Sanierung - Vermietungs­absicht dokumentieren
Bei langjhriger Sanierung leerstehender Wohnungen sind wichtige Grundstze zu beachten, wenn die Ausgaben zu steuerlichen Verlusten aus Vermietung und Verpachtung fhren sollen. Nach vorheriger Selbstnutzung knnen die Ausgaben fr die Sanierung einer leerstehenden Wohnung als...
14.04.2016 Berufliche Erstaus­bildung - Unterschied­liche Bedeutung des Begriffs
Der Begriff "berufliche Erstausbildung" wird im Bereich Sonderausgaben/Werbungskosten einerseits und beim Kindergeld andererseits sehr unterschiedlich interpretiert. Eine objektiv erstmalige berufliche Ausbildung vermittelt Kenntnisse und Fhigkeiten, die zur Aufnahme eines Berufes befhigen....