Steuerberater Schlenger & Kollegen
Gisela Schlenger (Steuerberaterin)
Hans-Günter Schlenger (Dipl. Kaufmann, Steuerberater)
Thilo Weibler (Dipl. Volkswirt, Steuerberater)
Wir freuen uns auf Sie...

Aktuelles

22.06.2016 Einigung zur Reform der Erbschaft- und Schenkung­steuer
Nach mehreren Gesprchen zwischen CDU, CSU und SPD konnte heute eine Einigung ber die Erbschaftsteuerreform erzielt werden. Damit wird der Weg frei fr einen Abschluss des parlamentarischen Verfahrens im Deutschen Bundestag und im Bundesrat. Gegenber dem Regierungsentwurf vom 08.07.2015 fr...
20.06.2016 Erbschaft­steuer: Einigung bringt Rechts­sicherheit
Die Koalitionsspitzen haben sich nach zhem Ringen auf eine Reform des Erbschaft- und Schenkungsteuerrechts geeinigt. Damit besteht nun zumindest Rechtssicherheit, welche Steuerregeln knftig bei der bertragung von Unternehmen gelten. Im Ergebnis wird die Messlatte fr die steuerbegnstigte...
16.06.2016 Husliches Arbeits­zimmer recht­fertigt nicht Berck­sichtigung der Auf­wendungen fr Nebenrume
Bei einem steuerrechtlich anzuerkennenden Arbeitszimmer sind Aufwendungen fr Nebenrume (Kche, Bad und Flur), die in die husliche Sphre eingebunden sind und zu einem nicht unerheblichen Teil privat genutzt werden, nicht als Betriebsausgaben oder Werbungskosten abziehbar. Das hat der BFH mit...
14.06.2016 Kindergeld fr Eltern­teile, die im EU-Ausland leben
Lebt ein Kind im EU-Ausland bei der geschiedenen Ehefrau, ist sie, nicht aber der in Deutschland lebende Vater kindergeldberechtigt, wie der BFH mit Urteil vom 04.02.2016 III R 17/13 entschieden hat. Im Streitfall beantragte ein in Deutschland wohnender deutscher Staatsangehriger Kindergeld...
09.06.2016 Wohnen darf nicht teurer werden!
Wie der Bund der Steuerzahler (BdSt) mitteilt, soll ein Gesetzgebungsverfahren zur Reform der Grundsteuer noch in diesem Jahr beginnen. Rund 35 Millionen Grundstcke mssen neu bewertet werden. Dies wird einige Zeit in Anspruch nehmen. Frhestens 2022 sollen die ersten Grundstckseigentmer neue...
07.06.2016 Kindergeld: Studium kein Bestand­teil einer einheit­lichen Erstaus­bildung
Nimmt ein Kind nach Abschluss einer kaufmnnischen Ausbildung ein Studium auf, das eine Berufsttigkeit voraussetzt, ist das Studium nicht integrativer Bestandteil einer einheitlichen Erstausbildung. Das hat der BFH mit Urteil vom 04.02.2016 III R 14/15 entschieden und damit dem Klger...
02.06.2016 Eigene Berufshaft­pflichtversicherung einer Rechtsan­walts-GbR kein Arbeits­lohn
Die Beitrge einer Rechtsanwalts-GbR zu ihrer eigenen Berufshaftpflichtversicherung fhren bei den angestellten Rechtsanwlten nicht zu Arbeitslohn. Dies hat der BFH mit Urteil vom 10.03.2016 VI R 58/14 entschieden. Die Klgerin, eine Rechtsanwaltssoziett, die in den Streitjahren in der...
31.05.2016 BdSt setzt sich fr schnellere Verffent­lichung von Urteilen ein
Finanzmter sollen Urteile des Bundesfinanzhofs schneller anwenden. Hufig dauert es bereits einige Jahre, bis der Bundesfinanzhof - das oberste deutsche Steuergericht - eine Rechtsfrage abschlieend geklrt hat. Verbindlich ist die Entscheidung dann aber zunchst nur fr den entschiedenen...
26.05.2016 Nutzungsaus­fallentschdigung fr beweg­liches Betriebs­vermgen immer Betriebs­einnahme
Die Nutzungsausfallentschdigung fr ein Wirtschaftsgut des Betriebsvermgens ist selbst dann im vollen Umfang Betriebseinnahme, wenn das Wirtschaftsgut teilweise auch privat genutzt wird. Das hat der BFH mit Urteil vom 27.01.2016 X R 2/14 entschieden. Der Klger, ein selbstndiger...
24.05.2016 Neues Besteuerungs­verfahren - Hightech mit Stolper­steinen
Der Bundestag hat am 12.05.2016 das "Gesetz zur Modernisierung des Besteuerungsverfahrens" beschlossen. Es regelt unter anderem die vollautomatische Bearbeitung von Steuererklrungen. Damit kann die Bearbeitung schneller erfolgen, aber es drohen neue rechtliche Risiken. Bei der...
19.05.2016 Vorwegge­nommene Werbungs­kosten aufgrund eines Studiums
In einem vor dem Niederschsischen Finanzgericht (Urteil vom 25.02.2016 1 K 169/15) verhandelten Fall absolvierte die Klgerin eine Berufsausbildung als Tierarzthelferin und nahm anschlieend im Streitjahr 2012 ein auswrtiges Medizinstudium in Frankfurt auf. Im Rahmen ihrer...
17.05.2016 Einkommen­steuererklrung fr 2015 - Letzter Abgabetag: Dienstag, 31.05.2016
Der Mai ist gekommen und mit ihm der Abgabetermin fr die Steuererklrung des Jahres 2015. Wer abgeben muss, hat bis zum 31.05.2016 Zeit. Auf Antrag ist eine Fristverlngerung mglich. So knnen Versptungszuschlge vermieden werden. Arbeitnehmer sind in der Regel dazu verpflichtet, eine...
13.05.2016 Zu spte Abgabe der Steuer­erklrung darf nicht auto­matisch teuer werden
Bundestag bert ber Gesetz zur Moderni­sierung des Besteuerungs­verfahrens
Kommen die automatischen Zuschlge fr Steuerzahler, die ihre Steuererklrung zu spt abgeben? Bisher entscheiden die Finanzbeamten im Einzelfall, ob ein Versptungszuschlag fllig wird. Doch knftig sollen automatisch 25 Euro pro Monat anfallen, wenn die Steuererklrung nicht pnktlich beim...
11.05.2016 Ein groer Erfolg fr Steuer­zahler!
Steuer­erklrung darf knftig spter beim Finanzamt sein
Mehr Zeit fr die Steuererklrung! Dafr hatte sich der Bund der Steuerzahler (BdSt) eingesetzt - mit Erfolg. Denn wenn am morgigen Donnerstag der Bundestag zustimmt, knnen Steuerzahler ihre Steuererklrung in den kommenden Jahren bis zum 31. Juli abgeben und nicht mehr bis sptestens 31. Mai...
10.05.2016 Doppelte AfA bei Bebauung des Ehegatten­grundstcks
Bebaut der Unternehmer ein betrieblich genutztes Grundstck, das ihm zusammen mit seinem Ehegatten gehrt, sind Wertsteigerungen der dem Ehegatten gehrenden Grundstckshlfte nicht einkommensteuerpflichtig, wie der BFH mit Urteil vom 09.03.2016 X R 46/14 entschieden hat. Hieraus knnen sich...